/* CSS: Das Cookie-Pop-up von ChurchDesk ausblenden, da ein anderer Cookie-Anbieter verwendet wird. Hinzugefügt von [NAME] [DATUM]*/ #sliding-popup.sliding-popup-top .popup-content { display: none; } diakonische Arbeit vor Ort | Ev. Kirchengemeinde Monheim

Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

diakonische Arbeit vor Ort

Diakonische Arbeit meint, den Glauben an die Menschenfreundlichkeit Gottes in die Tat umzusetzen.
Diakonie ist also der "tätige Dienst an den Nächsten" und ein guter Brauch, der bis ins Urchristentum zurückgeht.
Heute kennzeichnet Diakonie diesen Arbeitsbereich kirchlichen Handelns innerhalb der evangelischen Kirchen (das katholische Pendant ist die Caritas).

Neben der institutionalisierten Diakonie (Diakonie des Kirchenkreises, Diakonie der Landeskirche) gibt es die diakonische Arbeit vor Ort.
In jedem Gottesdienst sammeln wir in der Diakoniekasse Geld, um Gemeindegliedern in besonderen Härtefällen zu helfen.
Mit dem Geld werden z.B. Lebensmittelgutscheine ausgestellt, aber auch Hilfestellung in finanziellen Engpässen gegeben.
Eine Spende an die Diakoniekasse ist auch außerhalb der Gottesdienste möglich. Entweder kann die Spende beim Pfarrer/der Pfarrerin vor Ort abgegeben werden, oder an das Konto der Gemeinde mit dem Hinweis "Diakoniekasse" überwiesen werden.
Ab 20 Euro können auf Wunsch Spendenquittungen ausgestellt werden.

Der Diakonieausschuss unter Leitung des Diakoniekirchmeisters Jürgen Michel bestimmt außerdem über Spendenprojekte sowie die Verteilung der "Weihnachtsgaben".