/* CSS: Das Cookie-Pop-up von ChurchDesk ausblenden, da ein anderer Cookie-Anbieter verwendet wird. Hinzugefügt von [NAME] [DATUM]*/ #sliding-popup.sliding-popup-top .popup-content { display: none; } Hitdorfer Gruppen und Kreise | Ev. Kirchengemeinde Monheim

Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Hitdorfer Gruppen und Kreise

Die meisten Angebote können coronabedingt nicht stattfinden oder werden durch Online-Angebote ersetzt (Stand: Juni 2021). Bitte wenden Sie sich bei Fragen an die jeweiligen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner.

Besuchsdienstkreis

„ und ihr habt mich besucht…“ ist der Leitspruch unter dem sich fünf Frauen monatlich in der Fliednerkirche treffen, um Besuche von Seniorinnen und Senioren in der Gemeinde zu planen und bei den Besuchen gemachte Erfahrungen auszutauschen. 

Gemeinsame Frühstücke und andere Unternehmungen runden das Angebot ab.
Das ehrenamtliche Team sucht noch Verstärkung!

Ort: Fliednerkirche
Zeit: einmal im Monat nach Vereinbarung
Ansprechpartnerin:Pfarrerin Tanja Kraski


 

Bibeltalk

„Die Bibel ins Gespräch bringen“, das versucht der Bibeltalk, der sich einmal im Monat in der Fliednerkirche trifft.

Mit unterschiedlichen Methoden wie Bibliolog, Bibel teilen oder Diskussion versuchen wir uns den Texten aus dem Neuen und Alten Testament zu nähern. Immer wieder stellt sich auch die Frage, was hat die Bibel mit meinem Leben zu tun?  Verblüffend ist, wie aktuell viele Themen der Bibel sind…

Kommen Sie vorbei, reden Sie mit! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Ort: Fliednerkirche

Termine: dienstags um 19.45 Uhr, nach Vereinbarung


 

 

Ü-60-Treff

Der Ü-60 Treff in der Fliednerkirche trifft sich immer einmal im Monat donnerstags von 15  bis 17 Uhr

Keine Lust nur zu Hause zu hocken…?

Dann kommen Sie doch mal beim Ü 60 Treff vorbei. Wir treffen uns in der Regel an jedem letzten Donnerstag im Monat, trinken Kaffee, essen Kuchen, diskutieren, machen Ausflüge oder laden Referenten zu spannenden Themen ein. 

Nähere Auskünfte bei Renate Sill: 1018474

Hier ein Bericht von unserem Ausflug zum Japanischen Garten:

Japanischer Garten in Herbstfarben

13 Damen und ein einziger Herr des Ü-60 Treffs der evangelischen Gemeinde Hitdorf trafen sich an der Bushaltestelle Fährstraße, um den Japanischen Garten zu besuchen. Alle waren pünktlich, auch der Bus, der leider schon recht voll war. Aber erfreulicher Weise machten die Jugendlichen sofort freundlich Platz. Das Umsteigen an der etwas chaotischen Ersatzhaltestelle am Rathaus-Center meisterte die Gruppe problemlos und so konnte man schon bald in die Stille und Schönheit des Duisberg-Parkes und des japanischen Gartens eintauchen. Der Garten wurde schon ab 1912 von Carl Duisberg, dem Generaldirektor der Farbenfabrik Bayer angelegt, inspiriert durch eine Geschäftsreise nach Japan. Es ist eine eindrucksvolle Anlage mit einer Fülle verschiedenster Pflanzen und Bäume, eingebettet in Teichen, Bachläufen und kleinen Wasserfällen. Das alles kam bei Sonnenschein und der herbstlichen Farbenpracht besonders gut zur Geltung. Nur eines gab es zu bemängeln: "Früher gab es mehr Fische und Schildkröten!" Die zeigten sich nur vereinzelt an diesem schönen Herbsttag.Auf dem Rückweg zum Bayer-Casino hatten wir das Glück, ganz unerwartet in den Genuss einer Führung durch die sehr interessante Dauerausstellung im BayCom zu kommen. Hier erfuhr man viel Wissenswertes über die Forschungsarbeit des Bayerwerkes.Mit Kaffee und Kuchen im Casino ging der schöne Nachmittag gemütlich zu Ende.